Worte, die wirken

Worte, die wirken

 

Die ersten vier Seiten

Workshop mit Hans Peter Roentgen 

Die ersten Seiten entscheiden, ob der Leser ein Buch liest. Wenn die ersten Seiten nicht packen, lesen Leser oder Lektoren nicht weiter. Egal ob bei Amazon, in der Buchhandlung oder die Lektoren im Verlag. 

Da wird zu viel erklärt, oder die Personen bleiben blass, oder der Text ist mit Adjektiven überladen oder ... 

Denn Probleme, die auf den ersten Seiten auftreten, setzen sich in aller Regel im Rest des Manuskripts fort. Das wissen Leser, das wissen Verlagslektorinnen. Wenn der Anfang nicht packt, wird es der Rest des Buches auch nicht schaffen. 

In diesem Workshop prüfen wir die ersten vier Seiten der Teilnehmer auf Herz und Nieren. Jeder Teilnehmer sendet seine ersten vier Seiten (max. 7.500 Anschlägen) ein und dieser Text wird im Workshop von allen besprochen. Gerade an der Diskussion fremder Texte lässt sich sehr viel lernen, schon die Bibel wusste: Leichter findet man den Splitter im Auge des anderen als den Balken im eigenen.

Vier Seiten für ein Halleluja ist ein Standardwerk über das Schreiben und Überarbeiten. Es dient als Vorlage dieses Workshops Nicht trockene Theorie zeichnet diesen Schreibratgeber aus, sondern praktische Arbeit an Romananfängen.

Hans Peter Roentgen hat hunderte von Neuautoren beraten und gecoacht. Mit »Vier Seiten für ein Halleluja«, »Drei Seiten für ein Exposé« und »Spannung, der Unterleib der Literatur« hat er mehrere Schreibratgeber verfasst, die heute Standardwerke sind.  

Preis: 98 Euro

Termine

Anmeldung

Ort & Anfahrt